Driver Free Printing

ThinPrints innovative Technologie für treiberloses Drucken

Im Gegensatz zu universellen Druckertreibern trennt die ThinPrint-Technologie Driver Free Printing den Druckprozess in einen anwendungsorientierten und einen druckerspezifischen Teil. Diese Trennung ermöglicht es, den Druckprozess variabel im Unternehmensnetz zu verteilen. Auf den Geräten, auf denen die Anwendungen laufen, müssen keine Druckertreiber installiert werden, hier wird lediglich ThinPrints virtueller Druckertreiber – das ThinPrint Output Gateway – benötigt. Dieser virtuelle Druckertreiber simuliert die Original-Druckertreiber und überträgt Druckdaten in einem druckerunabhängigen Format. Driver Free Printing eignet sich optimal für treiberloses Drucken im Remote-Desktop-Umfeld – für alle anderen Umgebungen mit Desktop-PCs hat ThinPrint Driver Free Printing mit V-Layer entwickelt.

 

Treiberloses Drucken mit V-Layer

V-Layer ist eine besondere Architektur, die auf Driver Free Printing aufbaut. Dank V-Layer müssen die nativen Druckertreiber lediglich auf dem zentralen Druckserver vorgehalten werden. Auf den Desktop-PCs kommt nur das ThinPrint Output Gateway zum Einsatz, jedoch keine Original-Druckertreiber. Für jeden Drucker legt der V-Layer auf dem zentralen Druckserver ein virtuelles Abbild an, das dann anstatt des Originaltreibers auf die Desktops gemappt wird.

 

Treiberloses Drucken mit ThinPrint

Highlights

  • Treiberloses Drucken für alle Druckumgebungen und Druckermodelle
    Treiberloses Drucken eignet sich für jede IT-Umgebung – dank ThinPrint V-Layer auch mit Thin Clients, Linux-PCs, Printboxen und Macs. ThinPrints virtueller, von Microsoft-zertifizierter Druckertreiber unterstützt all Ihre Druckermodelle, ganz gleich von welchen Herstellern sie sind.
  • Vereinfachte Druckertreiberverwaltung und keine Druckertreiberkonflikte mehr
    Treiberloses Drucken erleichtert Administratoren das aufwendige Anlegen von Druckern und erspart ihnen das Rollout der Druckertreiber. Inkompatible Druckertreiber richten keinen Schaden mehr an.
  • Hohe Benutzerfreundlichkeit
    Der übersichtliche und in allen Druckumgebungen einheitliche Druckdialog macht es Ihren Anwendern leicht, alle gewünschten Funktionen schnell zu finden. Dabei hilft auch, dass ThinPrints virtueller Treiber in 17 Sprachen verfügbar ist.
  • Kostensparende Druckvoreinstellungen
    Administratoren können kostensparendes Drucken – zum Beispiel Graustufen oder Duplex – voreinstellen und so zur Kostensenkung beitragen.
  • Multifunktionsdrucker und Spezialfunktionen
    Im Unterschied zu universellen Druckertreibern unterstützt ThinPrints V-Layer auch erweiterte Druckoptionen, inkl. Finishing-Optionen wie Lochen, Heften und Binden. Darüber hinaus reagiert ThinPrint flexibel auf die Anforderungen seiner Kunden und fügt den bereits mehr als 5600 unterstützten Druckern mit Spezialfunktionen fortlaufend und kostenlos weitere Drucker hinzu.
  • Einzigartige Druckgeschwindigkeit
    Das ThinPrint Output Gateway sorgt durch adaptive Komprimierung und Caching der Druckdaten (SpeedCache) für schnelles Drucken in jeder Umgebung.
  • Vereinfachte Workflows
    Dank der durch V-Layer erlangten Druckerunabhängigkeit können Ihre Mitarbeiter einen Druckjob gleichzeitig auf mehreren unterschiedlichen Druckern ausgeben (Virtual Copy).

Alle Features auf einen Blick

Nutzen Sie die Feature Matrix (PDF), um einen Überblick über alle ThinPrint-Funktionen zu erhalten.

Download Feature Matrix