Jetzt verfügbar: Die Drucklösung für Windows Virtual Desktop – ezeep

Oktober 1, 2019
ezeep at Azure Marketplace

Das Azure-basierte ezeep garantiert Unternehmen schnelles, einfaches und sicheres Drucken mit Microsofts Windows Virtual Desktop (WVD)

Dienstag, 1. Oktober 2019 — ThinPrint, Experte für Druckmanagement in Unternehmen, hat die Verfügbarkeit seiner für Windows Virtual Desktop entwickelten Cloud-Printing-Plattform ezeep for Azure bekanntgegeben. Diese Azure-integrierte ezeep-Plattform entstand im Rahmen einer Partnerschaft mit Microsoft. Die Redmonder hatten sieben Windows Virtual Desktop-Integrationspartner ausgewählt, darunter ThinPrint exklusiv für den Themenbereich  Drucken. ezeep for Windows Virtual Desktop ist ab sofort – zeitgleich zur Verfügbarkeit von Windows Virtual Desktop – im Azure Marketplace erhältlich.

Microsoft stellt mit Windows Virtual Desktop exklusiv Windows 10 als Multi-User-Version auf Azure zur Verfügung. Da die Windows Virtual Desktops in der Cloud laufen, werden alle Drucker – auch Netzwerkdrucker – zu entfernten Druckern. ezeep sorgt hier für die notwendige Verbindung zwischen der On-Premises-Druckinfrastruktur im Unternehmen und der Cloud.

Die ezeep Print App wird auf den Windows Virtual Desktop Instanzen installiert. Um die lokal angeschlossenen Drucker verfügbar zu machen, wird der ezeep Connector auf den Rechnern der User, auf den Druckservern oder dem ezeep Hub, einer Plug& Play Druckappliance, installiert. Innerhalb der einfach zu bedienenden Administrationskonsole werden die verfügbaren Drucker eingerichtet und Gruppen zugeordnet. ezeep ist hierbei vollständig in das Azure-Directory integriert, sodass keine doppelte Nutzerverwaltung nötig ist. Meldet sich der Nutzer mit seinen Azure-Zugangsdaten an, kann er sofort alle Drucker nutzen, die ihm zugewiesen wurden.

Durch die in ezeep integrierte Komprimierungs- und Streamingtechnologie werden Dokumente ebenso schnell ausgedruckt, wie die Nutzer es beim lokalen Drucken gewohnt sind. Großen Wert legt ezeep auf Sicherheit: Die an den ezeep-Server gesendeten Dateien werden über eine verschlüsselte Verbindung übertragen und direkt nach dem Ausdruck vom Server gelöscht. Und auch die Übermittlung der Druckdaten vom Server an den Client erfolgt verschlüsselt. Selbstverständlich kann kein ezeep-Mitarbeiter auf die über die ezeep-Cloud ausgedruckten Dateien zugreifen oder sie einsehen, und alle Dateien werden über https gesendet. ezeep unterstützt alle Drucker, unabhängig vom Fabrikat. Auch wichtig für Unternehmen: ezeep ist beliebig skalierbar – vom KMU bis hin zum Großunternehmen. 

„Wir freuen uns und sind unglaublich stolz, dass wir die auserwählte Drucklösung für diesen wirklich wegweisenden Microsoft-Clouddienst sind“, so Christoph Hammer, Senior Vice President für Clouddienste bei ThinPrint. „Unser Know-how aus 20 Jahren On-Premises-Drucklösungen und unsere Erfahrungen bei der Entwicklung von Cloudlösungen haben wir bei der Entwicklung von ezeep gebündelt. Entstanden ist die bestmögliche Unternehmens-Drucklösung für Windows Virtual Desktop-Nutzer.“ 

ezeep for Azure ist ab sofort im Azure Marketplace erhältlich.

ThinPrint präsentiert ezeep vom 4. bis 8. November auf der Microsoft Ignite in Orlando, Florida.

 

Alternative zu Google Cloud Print gesucht?

Am 31.12.2020 hat Google seinen beliebten Cloud-Dienst eingestellt. Wie Sie Google Cloud Print sinnvoll durch ThinPrints Cloud-Printing-Lösung ezeep ersetzen, erfahren Sie in unserem White Paper.

 

MEHR ERFAHREN